Samstag, 9. Juli 2016

Herbst 1966: Ein Fernsehgerät für meine Eltern

Seit fast einem halben Jahr wohne ich nur noch sporadisch bei meinen Eltern, da ich im zarten Alter von 16 Jahren im fernen Ingelheim eine Lehre als Chemielaborant begonnen habe und nur noch einmal im Monat nach Hause fahre.

Jetzt ist für meine Eltern die Zeit gekommen, sich endlich ein Fernsehgerät anzuschaffen. Die Jahre vorher wollten sie mich vor dem schädlichen Einfluss des Mediums bewahren und deshalb gab es Fernsehen nur bei Nachbarn oder Freunden.

Sie gehen zur örtlichen Rheinelektra, kaufen sich ein Schwarz-Weiß-Gerät und schließen es zu Hause an die Satellitenantenne an.

Bei der Post müssen sie eine „Fernseh- und Rundfunkgenehmigung“ beantragen, die am 13.9.1966 auch tatsächlich bewilligt wird. Eine schwenkbare Innenantenne haben sie sich auch schon besorgt, so dass das Fernsehzeitalter bei meinen Eltern beginnen kann.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen